Aktuelles

 Zur Zeit können leider keine Kurse für dieses Jahr gebucht werden, da die Termine aus privaten Gründen noch nicht feststehen. Wir bitten um Verständnis.

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 

 

 

1. Anmeldung

 

1.1. Mit dem ausgefüllten Anmeldebogen ist ihr Kind verbindlich angemeldet. Mit der Anmeldung bestätigen Sie auch, dass Ihr Kind sich in einer gesunden Verfassung befindet. Eventuelle gesundheitliche Risiken klären Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt ab. Teilen Sie uns bitte mit, wenn Ihr Kind körperliche Einschränkungen hat. Ein ärztliches Attest wird nicht vorgeschrieben.

 

1.2. Können sie am Schwimmkurs nicht teilnehmen, teilen sie es telefonisch mit, so hat ein anderes Kind die Möglichkeit einen Schwimmkurs zu besuchen.

 

1.3. Fehlzeiten die aus gesundheitlichen Gründen entstanden sind (max. 2 Kursstunden) können in Folgekursen nach vorheriger Absprache nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr.

 

1.4. Bei Ausfall einer Schwimmstunde durch die Schwimmschule (z.B. Krankheit der/s Schwimmlehrerin/s, technische Defekte, zu kleine Teilnehmerzahl oder andere nicht vorhersehbare Ereignisse) wird diese Stunde am Ende des Kurses nachgeholt.

 

1.5. Die Schwimmschule behält sich das Recht vor einen Kursbeginn, wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl, zu verschieben.

 

1.6. Die Kursgebühr wird bei unentschuldigtem Fernbleiben vom Kurs trotzdem fällig!

 

1.7. Nachholstunden und Wiederholerstunden sind innerhalb von zwei Monaten abzugelten danach verfallen die Stunden. Dies ist auch hinsichtlich des Lernerfolges Ihres Kindes ratsam/sinnvoll.

 

2. Zahlungsbedingungen

 

2.1. Die Bezahlung erfolgt immer vor Kursbeginn, bitte per Überweisung auf das angegebene Konto. Ist die Bezahlung bis zur 2. Übungsstunde nicht erfolgt, muss ihr Kind vom Schwimmkurs ausgeschlossen werden. Sie erhalten dann eine Rechnung der Kursgebühr.

 

3. Kursablauf

 

3.1. Wir bitten die Eltern, sich pünktlich im Bad einzufinden.

 

3.2. Alle Kinder tragen im Schwimmkurs Baumwollsöckchen, anstelle von Badelatschen. Diese verhindern das Ausrutschen auf nassen Fliesen.

 

3.3. Eltern und Kinder haben den Anweisungen der/s Schwimmlehrerin/es Folge zu leisten.

 

3.4. Die Eltern sorgen dafür, dass alle Kinder vom Schwimmlehrer zum Unterricht im Vorraum gemeinsam abgeholt werden. Die Kinder dürfen nicht unbeaufsichtigt das Bad betreten.

 

3.5. Sorgen Sie für Ordnung und Sauberkeit in den Umkleidekabinen.

 

4. Versicherungsschutz & Haftung

 

4.1. Für die Schwimmkurskinder besteht ein Versicherungsschutz durch eine Betriebshaftpflichtversicherung.

 

4.2. Der Versicherungsschutz der Schwimmschule begrenzt sich lediglich auf die angesetzte Kurszeit des Schwimmkurses.

 

5. Gerichtsstand

 

5.1. Hat der Schwimmschüler bzw. dessen gesetzlicher Vertreter keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder verlegt er nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland, oder ist der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist der Sitz der Schwimmschule der Gerichtsstand für Streitigkeiten nach diesem Vertrag.